Browsing Tag

schwanger

Hochzeitskolumne

Hochzeitskolumne: Location, Planung, Notizbuch

Eigentlich dachte ich, ich wäre in den vergangenen 27 Jahren ein gut organisierter Mensch gewesen. Schließlich habe ich immer meinen Kalender dabei, mein Smartphone ist vollgestopft mit Erinnerungen für die nächsten drei Monate und wenn ich abends im Bett liege, stelle ich mir ein dem Wetter entsprechendes Outfit samt Accessoires für den nächsten Tag im Kopf zusammen. Verrückt? Nicht genug! Denn in den letzten zwei Wochen wurde ich eines Besseren belehrt.

Andere Bräute können’s besser

Mitten in der Suche für die Hochzeitslocation musste ich zu meinem großen Erstaunen feststellen, dass ich vielleicht ein wenig zu spät mit der Planung angefangen habe. Schon wieder verrückt, denn eigentlich dachte ich, dass ein über 12-monatiger Planungszeitraum schon extrem ambitioniert wäre. Dennoch musste ich feststellen, dass meine Fähigkeiten als „ach so gut organisierter Mensch“ ganz schön mickrig gegenüber dem immensen Organisationstalent von anderen zukünftigen Bräuten in meiner Umgebung sind.

Sechs Hochzeitslocations und eine verzweifelte Braut

Und warum komme ich zu diesem vernichtenden Entschluss? Wie ihr wisst, haben wir in den letzten drei Wochen einen regelrechten Besichtigungs-Marathon an geeigneten Räumlichkeiten für die Hochzeitsfeier hinter uns. (An dieser Stelle auch einen ganz lieben Dank an meine beiden Chefs für ihr Verständnis!) Zur Auswahl standen ein etwas altbackiges Schloss, ein versüfftes Vereinsheim, ein super schickes Hotel und drei schöne Restaurants.

Was macht man, wenn es ausgebucht ist?

Als wir uns endlich für zwei Favoriten entschieden hatten, kam immer die selbe Antwort von den Veranstaltern: „Es tut uns Leid, das Wochenende ist leider bereits ausgebucht.“ Egal, ob April, Juni oder August 2015 (!) – andere Paare waren schneller. Und sie haben nicht nur ein, nein, gleich zwei Wochenenden reserviert – nur für den Fall der Fälle. Na super. Da stehen wir nun bedröppelt da und warten darauf, dass ein Paar so gnädig ist, sich möglichst bald für eines der geblockten Termine zu entscheiden und uns ihren zweite-Wahl-Termin zu überlassen.

Ein Notizbuch muss her

Deswegen bin ich auf die Idee gekommen, mich wenigstens in den anderen Planungspunkten wie Hochzeitskleid, Einladungskarten, Blumenarrangement usw. besser vorzubereiten. Ich brauche ein Notizbuch, um alle meine Ideen und Inspirationen festzuhalten.Während meiner Recherche bin ich dann auf Das CEWE Notitzbuch gestoßen. Sofort hatte ich das Bild von uns beiden im Kopf, das als Cover dienen sollte: Wir bei unserem letzten Landurlaub im Garten von meinen Eltern. So kann man bei cewe ganz einfach eigene Bilder hochladen, das gewünschte Design und die Größe des Büchleins angeben und fertig ist der kleine Retter für planungswillige Bräute 🙂

Mit freundlicher Unterstützung von cewe.