Browsing Tag

rückblick

Personal

Monatsrückblick: Oktober in Bildern & Texten

Getragen:
Fellwesten, Fellwesten, Fellwesten. Am liebsten das schöne Exemplar in Grau von Otto.
Gehört:
Armenische Kinderlieder. Liam wird zweisprachig erzogen und deswegen versuche ich so viel es geht, mit ihm auf armenisch zu sprechen. Lieder eigenen sich dafür hervorragend und Sonnenschein Liam klatscht immer so süß dabei <3
Geklickt:
Mit voller Spannung den Urlaubsartikel mit Baby von der lieben Frauke. Aber auch die Home Inspos auf Fashionhippieloves sind immer ein Klick wert.
Gekauft:
Ein paar Dekokrams für die neue Wohnung. Ja, richtig gelesen: Wir haben eeeendlich eine neue Bleibe gefunden! Ich werde euch natürlich auf Instagram und auf dem Blog mit neuesten Wohnungs-Updates auf dem Laufenden halten.
Gegessen:
Unter anderem lecker gebruncht mit der stylishen Mama wowmuppiewow.
Geguckt:
Mein Mann und ich haben tatsächlich die GESAMTE erst Staffel von House of Cards und Game of Thrones geschaut. Ich bin süchtigt! 🙂
Gelesen:
Kein Buch, keine Zeitung, nichts. Dazu hat die Zeit gefehlt. Dafür aber etliche Wohnungsanzeigen. Zählen die auch? 🙂
Gedacht:
Umzug organiseren, Wohnung finden, Wohnung kündigen, Nachmieter finden, Nachmieter an Vermieter vermitteln …
Gefreut:
Yeaah wir ziehen nach 7 Jahren endlich um! Ich glaub’s nicht!
Geärgert:
Über Instagram. Denn plötzlich entscheidet die App selbt, wessen Inhalte man sieht und wessen Posts einfach untergehen. Eine Frechheit, dass man extra eine Benachrichtigung einstellen muss, um die neuesten Posts seiner Lieblingsaccounts zu sehen! Erinnert mich an die fiese Masche von Facebook. Die liebe Nina von Fashiioncarpet hat dazu einen ganz tollen Blogartikel  mit dem passenden Titel „Instagram du nervst mich nur noch“ geschrieben. Lesenswert!
Gewünscht:
Manchmal hab ich mir gewünscht, dass der Tag mehr als 24 Stunden hat.

Mehr Alltagsbilder und hin und wieder auch Snapchat-Videos gibt es auf meinem Instagram-Account @moderiamia. Ich freue mich auf euch!

PhotoGrid_1446808105083

PhotoGrid_1446808163657

PhotoGrid_1446808480444

PhotoGrid_1446809254428

Personal

Monatsrückblick: September in Bildern & Texten

Ab sofort gibt es auf Moderiamia meine monatlichen Highlights in Bildern und Texten. Ich hoffe, dass es euch interessiert und denke, dass ihr mich damit besser kennenlernen könnt. Für mehr Alltagsbilder folgt mir doch gerne auf Instagram, ich freue mich auf euch!

Getragen:
Am allermeisten meine aktuellen Lieblingsmäntel in Mint und Rosa. Ich liebe sie einfach! Ansonsten bekomme ich wieder langsam Lust auf Kleider und Röcke. Besonders im Herbst packt mich meistens die Lust auf mädchenhafte Mode.
Gehört:
Tracy Chapman. Ganz oft sogar und meistens in der Küche, wenn ich Liams Brei zubereite. Super entspannend und absolut herbsttauglich. Ich liebe ihre Stimme und ihre Texte.
Geklickt:
Ich liebe Blogs und immer, wenn ich Zeit habe, schaue ich gerne bei der lieben Anna vorbei. Ihr neues Projekt finde ich herausragend. Sie spricht einfach den Frauentyp an, mit dem ich mich identifiziere. YouTube-mäßig liebe ich die Videos von Saskia und von Teni Panosian. Teni ist auch Armenierin und einfach eine wunderschöne, kluge Frau. Und Saskias ist super humorvoll und produziert tollen Content für stylishe Mamas.

PhotoGrid_1444220537714
Gekauft:
Zu viel! Definitiv viel zu viel. Eine komplette Herbstausstattung für Liam. Ist ja nicht so als hätte er nichts zum anziehen 🙂 Aber diese süßen Herbstpullis für kleine Babyjungs sind einfach zu niedlich!
Gegessen:
Alles mögliche: Ein paar mal Fast Food, weil ich einfach zu selten zum Kochen gekommen bin und beinahe täglich eine Avocado.
Geguckt:
Ich schaue so gut wie kein Fernsehen mehr, weil ich einfach keine Zeit habe. Mein Mann und ich haben uns jetzt aber reichlich mit Serien eingedeckt und fangen endlich mit House of Cards an, juhu. Habt ihr weitere Serientipps?

PhotoGrid_1444220969237
Gelesen:
Habe endlich angefangen „Mutter des Monats“ von Gill Hornby zu lesen. Mal schauen, wie weit ich komme.
Gedacht:
Die Zeit vergeht so schnell. Liam ist schon 6 Moante alt! Ahhh! Und: Ich bin dankbar für alles, was ich habe.
Gefreut:
Dass wir endlich mehrere Wochen am Stück bei meinen Eltern verbringen durften, ohne Hektik im Job und ohne stressigen Prüfungen im Nacken.
Geärgert:
Über böse Hacker, die es auf meinen Blog abgesehen haben. Es kostet viel Geld und Zeit, das alles wieder in Ordnung zu bringen. Nervlich hat mich das richtig fertig gemacht.
Gewünscht:
Gesundheit für meine Liebsten und dass ich weiterhin Zeit für meine Familie, Freunde und meinen Blog habe.