Browsing Tag

persönlich

Personal

Snapchat: Diese 3 großen Fehler solltest du vermeiden!

Anfangs noch recht verwirrend, hat sich Snapchat in den letzten Monaten zu meiner absoluten Lieblings-App gemausert. Vielleicht liegt es daran, dass man so viele bekannte Gesichter von einer anderen – persönlicheren – Seite kennenlernt. Weg von der auf Hochglanz getrimmten Instagram-Welt, hin zum ungeschönten Leben auf Snapchat. Doch wie geht man richtig mit dieser App, die auch gerne mal als YouTube-to-go bezeichnet wird, um? Ich habe mal aus persönlicher Erfahrung 3 große Fehler zusammengefasst, die man am besten vermeiden sollte.

Continue Reading

Shopping

Jagdinstinkt

Auch, wenn viele dem Sommer hinterher trauern – ich gehöre definitiv zu den Menschen, die es sich besonders jetzt so richtig gemütlich machen. In unserer Wohnung richte ich momentan alles, was gerade nicht renoviert wird, mit schönen Kerzen, Kissen, Blumen und Dekoaccessoires ein und treibe meinen Liebsten damit manchmal ganz schön in den Wahnsinn.

Continue Reading

Hochzeitskolumne

Hochzeitskolumne: 5 Fragen, die eine Braut nicht hören möchte!

Man hat gerade erst den Heiratsantrag bekommen, Freudentränen geweint, die Verlobung im kleinsten Kreis der Familie gefeiert, getantzt, darauf angestoßen und wieder getanzt, die besten Freundinnen zugesammengetrommelt und den Verlobungsring am Finger hingestreckt, laut geschrieen, gekreischt und erst gerade so realisiert, dass man nun wirklich und ganz in echt verlobt ist, und plötzlich kommen sie: diese Fragen, die man als frischgebackene Verlobte und bald Braut einfach nicht hören möchte.

Als unsere Verlobung nach und nach die große Runde machte – weil unsere Familien in der gleichen Region leben, in der jeder jeden kennt – musste ich mich plötzlich sehr intimen Fragen von sehr fremden Menschen stellen: Aus der Nachbarschaft, aus der Uni und aus dem entferntesten Bekanntenkreis – sie alle hatten eines gemeinsam: Die große Neugier. Auch, wenn ich das niemandem wirklich übel nehme und weiß, dass sich die meisten wirklich für uns gefreut haben, habe ich mir gedacht, dass ich mit euch meine Top 5 der ammüsantesten Fragen teilen möchte, mit denen ich als zukünftige Braut konfrontiert wurde. Ich möchte damit niemandem zu nahe treten, bleibt also locker und seht das Ganze mit ein bisschen Humor 🙂

1.Glückwunsch zur Verlobung: Wann kommt denn das Kind?

Wie bitte?! Nein, nein, nein. Ich war weder vor unserer Verlobung schwanger, noch bin ich jetzt schwanger und ich möchte auch nicht mit dickem Bauch heiraten!

2. Muss er zum Islam konvertieren?

Kanacken nicht alle über einen Kamm scheren, bitte! 🙂 Erstens: Ich bin geborene Armenierin. Armenien ist das älteste christliche Land der Welt, ich bin also keine Muslima, sondern Christin. Ja, wir heiraten kirchlich. Nein, mein Herzensmann muss weder getauft noch konfirmiert sein.
Außerdem habe ich auch muslimische Freundinnen, deren Bald-Ehemänner auch nicht für eine Hochzeit konvertieren müssen.

3. Ich habe von eurer Verlobung gehört: Wann ist denn der Hochzeitstermin?

Nur wenige Wochen nach der Verlobung häufte sich eine Frage, die sich als meine absolute Hassfrage Nummer 1 entwickelte. Einen Termin zu finden, an dem auch alle Familienangehörigen, Freunde und Liebsten dabei sein können, ist schwieriger als gedacht – glaubt mir ! Vor allem, wenn man wie ich Familie im Ausland hat. Außerdem kann die standesamtlichen Trauung frühestens sechs Monate vor dem geplanten Hochzeitstermin angemeldet werden. Also, bei uns dauert das noch eine Weile.

4. Habt ihr schon eine Hochzeitslocation?

Mittlerweile haben wir tatsächlich einen wundervollen Ort gefunden, an dem die Hochzeitsfeier stattfinden wird – und das war ein wirklich langer Weg. Denn ich hatte euch ja erzählt, dass hier in Kiel alles ausgebucht war…

5. Seid ihr nicht zu jung, um zu heiraten? Wollt ihr euch nicht erst austoben?

Immer, wenn ich meinen Freundinnen davon erzählt habe, dass es tatsächlich Leute gibt, die so etwas Freches sagen, haben wir uns gemeinschaftlich so richtig aufgregt:
Ersten: Mit 28 Jahren hatten meine Eltern zwei Kinder und sind in ein fremdes Land ausgewandert. Zweitens: Gibt es ein magisches richtiges heiratsfähiges Alter, wovon ich noch nichts weiß oder wie? Drittens: Wenn wir 99 Jahre alt wären und Lust hätten zu heiraten, wäre es immer noch unser Ding.

Welche der Fragen ist eurer Meinung nach ein No-Go? Bin gespannt auf eure Kommentare 🙂