Browsing Tag

mamimitwort

Babykolumne

#MamiMitWort: Eltern werden Liebespaar bleiben

eltern werden, velriebtes paar, mamablog, momblog, besten momblogs, deutscher mamablog, babyblog, babykolumne, familienblog, deutscher blog, kieler blog, blog kiel

„Ihr müsst euch auch als Eltern Zeit zu zweit nehmen!““ Diesen gut gemeinten Tipp habe ich während meiner Schwangerschaft von so vielen Menschen in meiner Umgebung bekommen. Um ganz ehrlich zu sein, erschien mir dieser Ratschlag zu diesem Zeitpunkt nicht so wichtig. Ob reine Naivität oder eher mein ungebrochener Optimismus schuld daran waren, weiß ich nicht. Ich nahm ihn einfach nicht ernst und dachte mir, dass es doch irgendwie laufen würde, ohne, dass man so ein großes Ding daraus macht! Meine Eltern haben es doch auch geschafft – sogar mit 2 Kindern in einem fremden Land. Sie waren fantastische Eltern und führten gleichzeitig eine harmonische Ehe. Dann schaffen wir das auch. Dachte ich immer wieder. Was kann uns denn schon nach 9 Jahren Beziehung passieren?

Continue Reading

Babykolumne

#MamiMitWort: Wie viel Kind gehört ins Internet?

Wie viel Kind gehört ins Internet? Mit diesem Thema beschäftigen wir uns in unserer aktuellen #MamiMitWort-Runde. In meiner Babykolumne habe ich bereits vor einiger Zeit das Thema angeschnitten und meine Position – warum ich Liam’s Gesicht im Internet nicht zeige – erläutert. Nun wird der kleine Mann schon bald 2 Jahre alt und ich möchte euch meine Erfahrungen teilen, wie ich mit dieser Entscheidung bisher gelebt habe und ob es vielleicht Momente gab, an denen ich meine eigenen Prinzipien in Frage gestellt habe.

Continue Reading

Babykolumne

#MamiMitWort: Krabbelgruppe & Co. – Ja oder nein?

Wie bereits in meinem Jahresrückblick angekündigt, wird #MamiMitWort auch in 2017 fortgesetzt. Nachdem die liebe Christina von ihren Erfahrungen bereits letzte Woche berichtete, bin ich heute an der Reihe. Um es mal vorwegzunehmen: Ich war mit Liam in keiner einzigen Krabbelgruppe. Auch andere Aktivitäten, die so generell für Mutter und Kind im ersten und zweiten Lebensjahr des Babys angeboten werden, haben wir einfach mal ausgelassen. Allerdings sind wir aktuell auf der Suche nach einem anderen interessanten Angebot für Kinder in Liam’s Alter.

Continue Reading

Babykolumne

#MamiMitWort: After-Baby-Body: Meine Erfahrungen

After Baby Body – ganz ehrlich: Ich mag diesen Begriff nicht. Denn er impliziert immer irgendwelche dummen Erwartungen. So als gäbe es einen inoffiziellen Zeitpunkt, zu dem die Frau dann endlich wieder so auszusehen hat wie vor der Geburt. Und das ist meiner Meinung eine Art unangemessene Druckausübung. Und außerdem, jetzt mal unter uns gesagt: Wenn du nicht mehr alleine aufs Klo gehen kannst, weil dein Bauch kurz vorher aufgeschlitzt wurde, um das Baby gerade noch rechtzeitig zu holen, dann hast du in der ersten Zeit nach der Geburt bestimmt ganz andere Sorgen, als dich sekündlich zu wiegen.

Continue Reading

Babykolumne

#MamiMitWort: Darf man sein Kind auf den Mund küssen?

Schon wieder erhitzt eine Instagram-Debatte die Gemüter im Netz: Darf man sein Kind auf den Mund küssen? Ausgelöst wurde die Diskussion durch einen Schnappschuss von Victoria Beckham, auf dem zu sehen ist, wie sie ihrer Tochter einen Kuss auf den Mund gibt. Gedacht als harmloser Geburtstagsgruß an ihre Kleine wurde sie für diese Geste heftig kritisiert. Wir Mamas aus der #MamiMitWort-Runde wollen uns in diesem Monat näher mit dieser Thematik beschäftigen. Ob ich die Problematik für fragwürdig oder für wichtig empfinde und was mein persönlicher Standpunkt ist, erfahrt ihr hier:

Continue Reading

Babykolumne Family

#MamiMitWort: Mein erstes Jahr als Mama

Liams erster Geburtstag im März war auch irgendwie mein erster Geburtstag. Denn in meinem ersten Jahr als Mama habe ich mich selbst neu kennengelernt. Es war ein Jahr voller Emotionen, die von überwältigendem Glück bis hin zu einigen Frustrationen reichten. In diesem Jahr bin ich erwachsen geworden. Ich habe gelacht und geweint – vor Freude und Sorge. Ich war eine wandelnde Hormonbombe. Doch etwas war immer da – meine unendliche Liebe zu meinem Kind.

Continue Reading