Browsing Tag

heiraten

Personal

Interview mit meinem Mann: Eure Fragen zur Ehe aus der Sicht eines Mannes

Da es hier auf dem Blog vermehrt um das Thema Liebe und Leben in vielen Facetten gehen wird, werde ich demnächst immer mal wieder andere Stimmen zu Wort kommen lassen und sie für euch interviewen. Denn ich finde, dass man dadurch einfach ein viel breiteres Spektrum eines Themas abdecken kann, wenn man viele verschiedene Sichtweisen zusammenfügt, als wenn ihr nur meine Meinung lesen würdet.

Continue Reading
Outfits

Das perfekte Kleid als Hochzeitsgast: Dos and Don‘ts

wedding-look-frisur.hochzeit-locken-curls-wedding-style-hochzeits-look-make-up-haare-hochzeit.

Hach wie schön: Strahlender Sonnenschein, ein verliebtes Brautpaar, eine wundervolle Hochzeitsfeier – und du mittendrin! Eine Hochzeit ist nicht nur ein wundervoller Anlass, um die Liebe zweier Menschen zu zelebrieren, sondern – und jetzt sind wir Mädels mal ganz ehrlich – um uns endlich mal so richtig schick zu machen! Ich meine: Welches Fest ist besser dafür geeignet, ein elegantes Kleid auszuführen, als eine Sommerhochzeit? Doch so schön diese Feierlichkeit auch ist, kann man mit seinem Hochzeitsoutfit auch ganz schön ins Fettnäpfchen treten, wenn man eben nicht aufpasst.

Continue Reading

Outfits

Hochzeitskolumne: Unser erster Hochzeitstag

Letzte Woche Samstag, am 05.12.2015 feierten wir zwischen Umzugskartons und Werkzeugkisten unseren ersten Hochzeitstag. Was zunächst so nicht geplant war, erscheint heute wie ein besonderes Zeichen zu sein. Denn der Umzug – direkt an dem Tag, an dem wir uns vor einem Jahr das Jawort gaben – symbolisiert irgendwie auch diese extreme Wandlung, die wir als Eheleute und Eltern an uns selbst beobachtet haben. Was für ein ereignisreiches Jahr!

Continue Reading

Outfits

Hochzeitskolumne: Standesamt

Am 05.12.2014 war es endlich soweit: Wir haben zu dritt „Ja“ gesagt, denn Liam war damals noch im Bauch. Durch ein blödes Missgeschick hätte jedoch die Trauung beinahe nicht stattgefunden. Denn – bitte nicht auslachen – nur einen Abend vor unserem großen Tag ist uns aufgefallen – aufgepasst alle angehenden Bräute und Bräutigame –, dass der Personalausweis meines Mann abgelaufen war!

Continue Reading

Babykolumne

Mein Junggesellinnenabschied



Die Hochzeitssaison beginnt und ich schwelge in Erinnerungen. Denn noch vor ein paar Monaten – Ende November letzten Jahres – habe ich mit meiner Schwester und meinen Freundinnen einen wunderschönen Junggesellinnenabschied gefeiert. Heute möchte ich mit euch die tolle Fotoserie von meinem besonderen Tag vor der standesamtlichen Trauung teilen. Warum der Beitrag dazu erst jetzt kommt, erzähle ich euch gleich.

Continue Reading

Shopping

Jagdinstinkt

Auch, wenn viele dem Sommer hinterher trauern – ich gehöre definitiv zu den Menschen, die es sich besonders jetzt so richtig gemütlich machen. In unserer Wohnung richte ich momentan alles, was gerade nicht renoviert wird, mit schönen Kerzen, Kissen, Blumen und Dekoaccessoires ein und treibe meinen Liebsten damit manchmal ganz schön in den Wahnsinn.

Continue Reading

Outfits

Hochzeitskolumne: Location, Planung, Notizbuch

Eigentlich dachte ich, ich wäre in den vergangenen 27 Jahren ein gut organisierter Mensch gewesen. Schließlich habe ich immer meinen Kalender dabei, mein Smartphone ist vollgestopft mit Erinnerungen für die nächsten drei Monate und wenn ich abends im Bett liege, stelle ich mir ein dem Wetter entsprechendes Outfit samt Accessoires für den nächsten Tag im Kopf zusammen. Verrückt? Nicht genug! Denn in den letzten zwei Wochen wurde ich eines Besseren belehrt.

Andere Bräute können’s besser

Mitten in der Suche für die Hochzeitslocation musste ich zu meinem großen Erstaunen feststellen, dass ich vielleicht ein wenig zu spät mit der Planung angefangen habe. Schon wieder verrückt, denn eigentlich dachte ich, dass ein über 12-monatiger Planungszeitraum schon extrem ambitioniert wäre. Dennoch musste ich feststellen, dass meine Fähigkeiten als „ach so gut organisierter Mensch“ ganz schön mickrig gegenüber dem immensen Organisationstalent von anderen zukünftigen Bräuten in meiner Umgebung sind.

Sechs Hochzeitslocations und eine verzweifelte Braut

Und warum komme ich zu diesem vernichtenden Entschluss? Wie ihr wisst, haben wir in den letzten drei Wochen einen regelrechten Besichtigungs-Marathon an geeigneten Räumlichkeiten für die Hochzeitsfeier hinter uns. (An dieser Stelle auch einen ganz lieben Dank an meine beiden Chefs für ihr Verständnis!) Zur Auswahl standen ein etwas altbackiges Schloss, ein versüfftes Vereinsheim, ein super schickes Hotel und drei schöne Restaurants.

Was macht man, wenn es ausgebucht ist?

Als wir uns endlich für zwei Favoriten entschieden hatten, kam immer die selbe Antwort von den Veranstaltern: „Es tut uns Leid, das Wochenende ist leider bereits ausgebucht.“ Egal, ob April, Juni oder August 2015 (!) – andere Paare waren schneller. Und sie haben nicht nur ein, nein, gleich zwei Wochenenden reserviert – nur für den Fall der Fälle. Na super. Da stehen wir nun bedröppelt da und warten darauf, dass ein Paar so gnädig ist, sich möglichst bald für eines der geblockten Termine zu entscheiden und uns ihren zweite-Wahl-Termin zu überlassen.

Ein Notizbuch muss her

Deswegen bin ich auf die Idee gekommen, mich wenigstens in den anderen Planungspunkten wie Hochzeitskleid, Einladungskarten, Blumenarrangement usw. besser vorzubereiten. Ich brauche ein Notizbuch, um alle meine Ideen und Inspirationen festzuhalten.Während meiner Recherche bin ich dann auf Das CEWE Notitzbuch gestoßen. Sofort hatte ich das Bild von uns beiden im Kopf, das als Cover dienen sollte: Wir bei unserem letzten Landurlaub im Garten von meinen Eltern. So kann man bei cewe ganz einfach eigene Bilder hochladen, das gewünschte Design und die Größe des Büchleins angeben und fertig ist der kleine Retter für planungswillige Bräute 🙂

Mit freundlicher Unterstützung von cewe.