Babykolumne Family

Eltern und ihre Erwartungen an Kinder: Ein Brief

Lieber Liam,

Erwachsene erwarten viel. Wir erwarten eigentlich immer und ständig etwas. Ob von uns selbst, von unseren Partnern, Freunden oder eben von euch Kindern.

Wir erwarten, dass ihr artig und gut erzogen seid, dass ihr eure Emotionen unter Kontrolle habt, schnell lernt, auf uns hört und umgänglich seid. Erwachsene erwarten viel. Und wenn mal etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorgestellt haben, dann ärgern sie sich. Und zwar sehr.

Auch du hast ganz bestimmt täglich Erwartungen – vor allem dann, wenn du im Kindergarten bist. Du erwartest etwas, ohne es bewusst zu wissen: Du willst mit deinen Freunden spielen, deine Ideen umsetzen und neue Dinge erforschen. Du erwartest viel von dir selbst. Wer nichts erwartet, der wird nicht enttäuscht – so sagt man. Du aber sprühst vor Tatendrang und Energie. Deswegen ist es gut, Erwartungen zu haben. Falls aber mal etwas nicht so läuft, wie du es dir erhofft hast, dann lass dich davon nicht beirren!

Denn du bist einzigartig und genau deshalb will ich dir  – als deine Mama – Danke sagen! Ganz ohne Erwartungen. Einfach so. Weil du es verdient hast.

Danke, dass du so ein großes Herz hast. Danke für dein Harmonieverständnis, dein Mitgefühl, deinen wilden Kopf sowie deinen starken Charakter. Danke für deinen Humor, deinen liebevollen Umgang mit der Natur und den allen Tieren und für deine ausgeprägte Fantasie. Danke, dass du so unvoreingenommen bist: so rein und offen für die Welt und deine Mitmenschen. Danke, dass du mich so liebst, wie ich bin – ganz ohne Erwartungen, sondern aus tiefstem Herzen.

Danke für dein Vertrauen.

In Liebe, deine Mama

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Hypnotized Blog
    7.09.2019 at 15:09

    wow so emotional …
    Liebe Grüße,
    Helena
    Hypnotized Blog
    contact@hypnotized-blog.com
    https://hypnotized-blog.com

  • Leave a Reply