Lifestyle

Life Coach Christian Birke aus Kiel über Achtsamkeit, Work-Life-Balance, und Burnout-Prävention

life coaching kiel christian birke

Hallo Herr Birke, vielen Dank, dass Sie sich für mich Zeit nehmen. Sie sind neben Ihrer Tätigkeit als einer von vier Geschäftsführern im Hotel Birke auch als Coach in Kiel tätig. Life Coaching – das ist eine Herzensangelegenheit für Sie. Wie sind Sie zu dieser Berufung gekommen?

Vor einigen Jahren hatte ich meine Achtsamkeit mit mir selbst stark vernachlässig. Ich war damals beruflich schon sehr erfolgreich und hatte die Möglichkeit meine Visionen und Vorstellungen für unser Familienunternehmen voll mit einzubringen. Am liebsten hätte ich alles gleichzeitig dabei umgesetzt. Nebenher hatte ich noch mehrere Ehrenämter die ich mit viel Freude ausgeübt habe. Ich wollte und habe sehr viele Dinge gleichzeitig voran getrieben und war voll im Flow unterwegs. Jedoch habe ich mich selbst dabei nicht im Blick gehabt und habe viele körperliche Wahrsignale nicht ernst genommen. Ich dachte ich bin unsterblich, bis ich dann schwer erkrankte und durch eine Rückenmarksentzündung nicht mehr laufen konnte. Lediglich einige wenige Meter. Da blieben mir nur zwei Möglichkeiten, erstens den Kopf in den Sand stecken und depressiv werden oder zweitens genau darauf schauen, was will mir dieser gesundheitliche Zustand sagen? Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden und es war klar das ich meine Krise nutzen wollte, um gestärkt aus hier hervor zu gehen.

life coaching kiel christian birke

Ich beleuchtete mit einem Coach alle meine Lebensbereiche und konnte durch Ihre Hilfe Lösungen finden, mein Leben achtsamer zu gestalten. Ich begann wieder richtig laufen zu lernen, meine eigenen Werte zu definieren als Grundlage für ein glückliches und liebevolles Leben, ich vereinfachte mein Leben indem ich mich von allen überflüssigen Dingen trennte, ich stoppte alle Aktivitäten die mir Energie nahmen, startet mich vegan und gesund zu ernähren, Sport zu treiben, zu Meditieren. Berufliche setzte ich mir einen klaren Fokus nur noch die Dinge zu tun die meinen Werten, Fähigkeiten entsprechen und formulierte klare Ziele. Ich überprüfte Freundschaften und beendete sogar meine damalige Partnerschaft. Klärte für mich was gute Freundschaft ausmacht und eine liebevolle Partnerschaft. Ich lernte für mich das richtige Maß zu finden und dabei zwischen Anspannung und Entspannung gleichmäßig zu pendeln.

Nachdem ich aus meiner Krise wieder herausgefunden hatte und mein Lebensbaum wieder im Gleichgewicht gesund und kraftvoll wuchs, wollte ich mich auch beruflich breiter aufstellen. In einem weiteren Coaching beim Männercoach, ging ich der Frage nach, was ich für meinen Geist tun könne und was ich für andere Menschen tun könne. Ich beschloss anderen Menschen helfen zu wollen, gar nicht erst in die Lage zu kommen, in der ich gewesen bin. Da sich dieser Entschluss absolut stimmig anfühlte absolvierte ich eine einjährige Ausbildung zum Personal Coach bei der christlichen Stiftung xpand, die vom Europäischen Netzwerk für Berater, Psychologen und Therapeuten zertifiziert und wissenschaftlich fundiert ist. Im Anschluss machte ich eine Ausbildung zum zertifizierten Persolog Trainer, sowie einige weitere und beschäftigte mich nun noch intensiver mit den Themen Achtsamkeit, Gesundheit, Flow, Persönlichkeitsentwicklung usw.

Was genau versteht man unter Life Coaching und auf welche Themengebiete haben Sie sich spezialisiert?

Im Life-Coaching geht es um Selbstreflektion und um selbstbestimmte Veränderung. Ich unterstütze Menschen wieder mit sich selbst, ihrer Intuition und ihrem Herzen in Kontakt zu kommen. Mit meinen Fragestellungen und Werkzeugen unterstütze ich sie dabei selbst Antworten auf Ihre Fragen zu finden.

Viele Menschen suchen Sie auf, da sie an einem Burnout erkrankt sind. Leider ist es so, dass niemand vor dieser Krankheit geschützt ist. Selbst die Menschen, die mit Begeisterung ihrem Beruf nachgehen und sich in ihrer Freizeit für Familie und Freunde engagieren, hören oftmals viel zu spät auf die Warnsignale ihres Körpers. Wie schaffen Sie es als Coach, die Betroffenen aus dieser heiklen Situation zu befreien?

Eine wichtige Basis meiner Arbeit ist es Menschen zu helfen Ihre Werte und Fähigkeiten sich bewusst zu machen, um darauf basierend selbstbestimmte Ziele zu setzten. Ich begleite und ermutige Menschen darin diese eigenen Erkenntnisse in ihrem zukünftigen Lebensweg einzubinden, um die zu werden, die sie sind. Ziel im Coaching ist es ein glückliches, selbstbestimmtes und liebevolles Leben zu führen. In meinen Coachings verbinde ich psychologische Techniken, Gespräche und Naturerlebnisse miteinander. Die Natur und die Tiere helfen bei meiner Arbeit, mit sich selbst und dem Rhythmus des Lebens wieder in Kontakt zu kommen. Ich habe mich auf: Achtsamkeit, Work-Life-Balance, Burnout-Prävention, Freundschaft, Partnerschaft, Elternschaft, Downshifting, (weniger ist mehr), Beruf und Berufung, Krisenbewältigung, und Persönlichkeitsentwicklung spezialisiert. Im Großen und Ganzen ermutige ich alle Menschen die sich verändern möchten, die wachsen und weiter kommen wollen, um Ihren Lebensbaum zu einem kraftvollen und gesunden aufblühen zu verhelfen. Ich ermutige Sie einen selbstbestimmten, eigenverantwortlichen, liebevollen und glücklichen Lebensweg zu gehen. Frei von äußeren Einflüssen, Zwängen und falschen Erwartungshaltungen. Mein Life-Coaching ist jedoch kein Ersatz für eine Psychotherapie oder psychologische Beratung.

Ich schaffe das nicht! Ich ermutige und helfe den Betroffenen neue Wege selbst zu finden, um aus ihrer Situation heraus zu kommen. In einem solchen Coaching schauen wir uns zuerst die Werte des betroffenen an. Und als Unterstützung dabei verwenden wir ein Analyse- und Lerntool das von Psychologen und Pädagogen entwickelt wurde. Dieses Tool hilft dem Betroffenen die individuellen berufsbezogenen und privaten Stressoren und das persönliche Stressverhalten zu reflektieren. Darüber hinaus führen wir Gespräche in alle Richtungen des Lebens meiner Klienten. Ausgehend von diesem IST-Zustand helfe ich den Betroffenen individuelle Lösungen zu finden. Ich gebe dabei eine Rückmeldung, ob diese realistisch sind und in dem selbstgesteckten Zeitfenster umsetzbar sind. Bei 99% der Burnout gefährdeten Klienten, hat das Coaching dazu geführt das Sie nicht im Burnout geendet sind.

Sie selbst sind der Meinung, dass ein erfülltes Leben stets im Einklang mit unseren Werten und Zielen steht. Wie wichtig ist es dabei,eigne Prinzipen und Werte zu haben?

Alle Menschen haben eigene Prinzipien und Werte die in unserem Unterbewusstsein dazu bei tragen das wir Entscheidungen treffen. Man könnte sie auch als Glaubenssätze bezeichnen. Jede Entscheidung die wir treffen, beruht auf einer Erfahrung, egal ob diese gut oder schlecht war, sie sagt uns wie wir uns in verscheiden Situationen verhalten sollen. Einige Glaubenssätze basieren wiederum auf dem was unsere Eltern uns gesagt haben, auf dem was wir von Lehrern in der Schule gelernt haben, aus dem was in unserem Umfeld gedacht und getan wird. Viele weitere Glaubenssätze werden uns von den Medien, Social Medias, dem TV, dem Radio und der Werbung unterbewusst eingeflüstert. Alle diese äußeren Faktoren tragen dazu bei, dass wir Werte und Prinzipien haben die unser Tun und Handeln prägen. In meinen Coachings helfe ich Männern und Frauen sich diese Werte und Prinzipien bewusst zu machen und zu prüfen, ob dies die eigenen sind, ob sie stimmig sind und welches wirklich die eigenen stimmigen Werte sein könnten. Auf dieser Grundlage lassen sich viele neue Möglichkeiten und Lösungen finden. Sie helfen sich zu fokussieren auf das was man selbst wirklich gerne möchte um ein glückliches, selbstbestimmte und liebevolles Leben zu führen. Ich helfe auch dabei erfolgreich im Beruf, im Sport oder in anderen Lebensbereichen zu werden.

Sie bieten auch Coaching Reisen im Glückswachstumsgebiet – im „Echten Norden“ – an. Hier bringen Sie Naturerlebnis, Wellness sowie kulinarische Köstlichkeiten zusammen. Erzählen Sie ein bisschen darüber.

Einige Menschen sind so in ihrem Alltag gefangen das sie es nicht einmal schaffen sich einmal im Monat eine Stunde Zeit für sich selbst zum Reflektieren zu nehmen. Oder für viele Menschen ist es schwierig im gewohnten Umfeld sich für neues zu öffnen. Die maritime Schönheit des Nordens: Seeluft pustet den Kopf frei, der Horizont weitet die Sinne und Waldwanderungen vertiefen den Kontakt zu den eigenen Wurzeln. Die Landschaft hier im Norden erleichtert es, einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Und erst eine veränderte Perspektive verschafft neue Einsichten. Da es Ziel dieser Reisen ist wieder in seine Kraft zu kommen und klar fokussiert wieder in den Alltag zu starten, liegt ein Fokus auf energiespendender Ernährung und auf dem körperlichen Wohlbefinden durch Wellnessanwendungen. Auf den Reisen hierher nach Kiel haben meine Klienten viel Zeit für sich, für ausgedehnte Strand- oder Waldspaziergänge, Fahrradtouren in der Natur, Angeln, zum Kite-Surfen oder Segeln.

Das Highlight meiner Coaching Reisen bilden meine Winterreisen. Hier fahre ich mit meinen Klienten noch weiter in den Norden. Nach Finnland, in die Nähe der russischen Grenze. Dort oben in der Wildnis sind wir eine Woche lang mit Schlittenhunden auf dem Bärenpfad unterwegs. Auf diesen Reisen werden jegliche Verbindungen in die Außenwelt abgestellt, um in dieser Zeit nur im hier und jetzt unterwegs zu sein. Es gilt sich auf neues einzulassen und Kontakt mit der Natur, den Huskys und sich selbst aufzubauen. Eine Zeit in der wir wieder in unsere uralte Kraft zurückkommen und Erfahren wie wunderschön und zugleich wild und brachial die Natur ist. Da es dort im Winter richtig kalt ist, ist es erforderlich seine Kräfte klar einzuteilen, sich dem Rhythmus der Wildnis anzupassen und achtsam mit sich und den Huskys umzugehen. Meine Husky Reisen bieten die Möglichkeit ein richtiges Abenteuer zu erleben und am Ende voll in seiner Kraft und fokussiert zu sein, um die neuen Herausforderungen des Alltags entspannt zu meistern.

Was ist die größte Lektion, die Sie als Life Coach gelernt haben?

Ich erlebe es immer wieder, wie wichtig es gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um sein Tun regelmäßig zu reflektieren. Eine Zeit die hilft bei den vielen Möglichkeiten die wir Menschen heute haben, nicht den Fokus auf die eigenen Bedürfnisse zu verlieren. Dies ist unwahrscheinlich wichtig, damit es dem einzelnen Menschen gut geht und er in seiner Kraft läuft. Nur dann ist es dem Einzelnen möglich auch für andere zu sorgen und sie zu unterstützen.

Mehr Information über das Coaching bei Christian Birke findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply