Babykolumne

Unsere Sommermomente: Salz auf der Haut und Sand unter den Füßen

aqua-pure-feuchttuecher-pampers-splashers

Werbung | Wisst ihr, was ich an Kiel liebe? Das Meer! Ich kann mir – wie schon so oft erwähnt – gar kein Leben mehr ohne die Ostsee vorstellen. Die Sommermonate verbringen wir daher meistens am Strand. Denn Liam ist genauso ein Wasserliebhaber wie ich und genießt die Weite, den sanften Sand und die herrlich frische Luft.

feuchttücher-pampers-aqua-pure

Ohne Feuchttücher kein Alltag

Auch in dieser Woche fuhren wir Richtung Meer. Unsere Strandtasche ist nur in 5 Minuten gepackt: Sonnencreme, Wechselsachen, Spielzeug, Handtuch, ein paar Snacks und Wasser sowie Feuchttücher. Ja, richtig gehört. Denn sie gehören seit Liams Geburt fest in unseren Alltag dazu. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich sie ja oft zweckentfremde: Ob als Staubtuch oder als feuchtes Taschentuch – am Strand dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Denn wenn nach dem Eis essen gekleckert wird, wenn die Hände ganz klebrig voller Sand sind oder wenn man als Mama einfach mal ein frisches Tuch zur Abkühlung braucht, dann kommen sie zum Einsatz.

pampers-aquapurefeuchttuecher-splashers

Pampers Aqua Pure Feuchtücher

Aktuell teste ich die Pampers Aqua Pure Feuchttücher Sie bestehen aus einer Lotion mit 99% Wasser für eine besonders reine und milde Reinigung und enthalten nur die wichtigsten dermatologisch getesteten Inhaltsstoffe und Materialien*. Die Feuchttücher sind sehr sanft auch für zarte Baby- bzw. Kleinkindhaut und  helfen sogar den natürlichen pH-Wert der Haut wiederherzustellen. Und selbst 93 % der befragten Hebammen empfehlen die neuen Pampers Feuchttücher Aqua Pure weiter. Auch ich liebe es, dass die Tücher so natürlich sind und hab dann auch ein gutes Gefühl, wenn ich sie auf Liams Haut anwende, weil ich merke, dass sie überhaupt nicht seifig, wie viele andere Feuchttücher, sind.

* u.a. Bio-Baumwolle

Pampers_Aqua_Pure-Feuchttuecher_Bild-2.

Mama-Sohn-Zeit am Strand

Die Vorfreude auf unseren Strandtag war auch dieses Mal sehr groß, sowohl für Liam als auch für mich. Denn ein Nachmittag am Meer bedeutet für uns mehr als nur ein normaler Strandtag. Wir beide genießen die wertvolle Mama-Sohn-Zeit sehr intensiv, wir saugen jeden Moment auf und sammeln gemeinsame Erinnerungen.

„Mama sammeln wir heute wieder Steine und bauen eine Steinfamilie?“, fragt Liam mich während ich sein Händchen haltend mit ihm am Strand spazieren. „Ja, klar machen wir das mein Engel. Wir sammeln gaaanz viele verschiedene Steine, ok?“, antworte ich ihm, während er mich mit seinen großen Kulleraugen erwartungsvoll anschaut und seinen rechten Schwimmflügel zurechtrückt.

pampers-aqua-pure-feuchttücher

Momente von Glück und Liebe

Das sind die Momente, in denen ich voll und ganz in der Gegenwart leben, ohne einen Gedanken an die Vergangenheit oder an die Zukunft zu verschwenden. Momente, die mir zeigen, was Glück wirklich bedeutet – und zwar nicht das Festhalten an etwas, sondern das Wertschätzen von etwas – und Momente, die beweisen, wie unglaublich viel Liebe ich für diesen kleinen, klugen und lebhaften Jungen empfinde.

Der Frechdachs, der mir einen Kuss auf die Nase drückt und ganz lauthals „Mama ich liebe dich über alles!“ ruf, während er mit der Schaufel in der Hand um den Strand läuft. Es sind diese speziellen Sommermomente, in denen ich mich ganz alleine auf mein Kind konzertiere – ohne einen Gedanken an den Haushalt oder an den Job zu verlieren. Nur wir zwei. Und das Meer. Und die Sonne.

Das Meer, es ist weit mehr für uns als nur ein Ort zum Plantschen. Es ist das Gefühl von Zuhause, von Vertrautheit, von Freiheit und Zusammenhalt.

Sonne auf der Nasenspitze, Salz auf der Haut und Sand unter den Füßen – das ist unser Sommermoment.

Pampers_Splashers_Schwimmwindel_Packshot.

Gemeinsame Sommermomente kreieren

Denn ja, wir zwei sind ein richtiges Team. Wir haben sehr viel zusammen erlebt und immer das Beste daraus gemacht – egal, wie schwierig die Zeiten auch waren. Die schönen Momente sie überwiegen, eindeutig und mein Ziel ist es, meinem Sohn viele solcher einmaligen Sommermomente zu schenken.

Apropos Momente, dieses Mal wurde mir am Strand bewusst, wie schnell die Zeit doch rennt! Während Liam letztes Jahr im Marseille-Urlaub noch Schwimmwindeln trug, ist er heute fast windelfrei. Wer aber noch auf der Suche nach guten Schwimmwindeln ist, dem kann ich wärmstens die Splashers von Pampers empfehlen, die Liam selber mal getragen hat. Nur jetzt wurden sie sogar nochmal verbessert. Besonders schön sind die doppelten Beinbündchen, die für viel Bewegungsfreiheit sorgen und das niedliche Design im maritimen Look.

So und jetzt möchte ich von euch hören, was euer schönster Sommermoment in diesem Jahr war? Hinterlasst mir einen Kommentar und schaut auch auf Instagram bei den entsprechenden Posts vorbei

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    medication without a doctors prescription
    9.12.2018 at 22:40

    buy viagra usa http://feraneders.strikingly.com/

    Amazing info. Thanks!

  • Reply
    Sarah
    4.06.2018 at 11:11

    Wir fahren auch oft in Urlaub und die Pampers hat uns den Alltag schon einige male sehr vereinfacht 😀

    Liebe Grüße aus dem Hotel Welschnofen

  • Leave a Reply