Personal

Personal: Zwischen Fotoshooting und Spielplatz

Heute ist ein verrückter Tag. Ich habe das Gefühl, ich hätte drei Tage in einem einzigen erlebt. Kennt ihr das Gefühl? Vom Fotoshooting, Spielplatzbesuch bis zum Kuchen backen – irgendwie war heute alles drin. Deswegen möchte ich gerne den heutigen Sonntag mit euch gemeinsam Revue passieren lassen:

Moderiamia Fotoshooting Mamablog

Um 7:00 Uhr weckte uns Feldmarschall Liam und wollte unterhalten werden. Völlig übermüdet rollte ich mich aus dem Bett. In den letzten Tagen habe ich einfach viel zu wenige Schlaf abbekommen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass King Liam plötzlich wieder eingefallen ist, wie toll so ein nächtlicher Snack zwischendurch ist. Also muss einer von uns so gegen 3:00 Uhr nachts ein Fläschchen zubereiten. Ich kann mich noch an viel härtere Nächte mit stündlichen Stilleinsätzen erinnern, aber irgendwie denkt man ja, dass es so ab dem 1. Jahr besser wird. Die Realität hat mich eingeholt: Es wird nicht wirklich viel besser, man gewöhnt sich nur mehr dran. An dieser Stelle: Ein Hoch auf alles, was Koffein hat.

Nach dem Aufstehen, haben wir erstmal Liam frisch für den Tag gemacht und mit ihm gespielt. Er sah heute so süß in seinem Sommer-Outfit aus. Ich liebe diese kurzen Hosen für Babyjungs.

Danach gab es ein Familienfrühstück mit skandinavischem Brot, Eier und Tomaten. Dazu ein leckerer Orangensaft und natürlich Kaffee. Herrlich! Ich liebe es, ausgiebig zu frühstücken und deswegen habe ich auch heute die wichtigste Mahlzeit des Tages für mich sehr genossen.

Nach dem Frühstück habe ich mich wie eine typische Mutti eben voll und ganz dem Wohnungsputz gewidmet. Super glamourös und absolutes Kontrastprogramm zu dem, was mich wenige Stunden später erwarten würde. Übrigens habe ich zuvor noch nach neuen Puschen für mich gesucht. Denn ich liebe es, zu Hause in kuscheligen Hausschuhen zu laufen, auch bei dieser Hitze. Fündig geworden bin ich bei dem Onlineshop Moderne Hausfrau. Vielen Dank an dieser Stelle für die freundliche Zusammenarbeit! Denn gerade ich als Mama findet hier irgendwie alles, was ich so im Haushalt benötige. Schließlich bin ich bekennende Krimskrams-Sammlerin. Wer noch von euch?

Nach dem Putzen hat Liam seinen Vormittagsschlaf gehalten und ich habe mich für das Fotoshooting mit Dennys geschminkt und meine Haare gemacht. Die Zeiten, an denen ich stundenlang Locken gedreht habe, sind auch vorbei: Heutezutage tanze ich eine Art Schlangentanz, um Liam weg von dem Gerät zu halten und bin froh, wenn ich 2-3 Locken ordentlich mit dem Lockenstab gewickelt habe 🙂 Das Schminken verlief ebenfalls sehr hektisch und chaotisch, da Liam plötzlich wach wurde und mich im Badezimmer besuchte. Da hieß es nur noch: Make-up in Sicherheit bringen, sonst landet noch alles im Klo.

Danach schnappte ich mir den kleinen Racker und  es ging auf zum Spielplatz. Wir haben Gänseblümchen gepflückt, geschaukelt und ein bisschen im Sand gespielt.

Danach ging es wieder zurück nach Hause. Dort hatte ich schon alle Outfits für das Fotoshooting rausgelegt und bin in das erste Outfit geschlüpft, damit ich mich vor Ort nicht mehr umziehen muss. Kurz vor 15:00 Uhr sind wir dann zur Shooting Location gefahren. Mein Mann und Liam sind wieder zurück gefahren und haben unterwegs meine Schwester eingesammelt, die Zeit mit Liam verbringen wollte. Das Shooting mit Dennys hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht und die Bilder sind echt schön geworden. Am Mittwoch gibt es das erste Resultat mit einer Culotte von Missguided. Ich freue mich riesig!

Nach dem 1 ½ stündigen Fotoshooting holten mich meine zwei Männer und meine Schwester ab. Zu Hause angekommen, schmiss ich mir was Bequemes rüber, nahm Liam und ging mit ihm zur Sparkasse, um ein paar Überweisungen zu tätigen – muss ja auch sein, leider! Aber , wer viel shoppt, muss auch viel zahlen.

Danach gab es endlich Abendbrot: Selbstgemachte Pizza mit Gehacktem, Paprika und Mozzarella – super lecker. Gegen 19:30 badeten wir Liam und brachten ihn anschließend ins Bett.

Als Liam eingeschlafen war, machte ich mich in die Küche und bereitet Pachlava, eine armenische Spezialität zu (auch bekannt unter baklava), da meine Schwester morgen Geburtstag hat und ich ihr was Leckeres backen wollte. Ob es schmeckt, sagen mir dann morgen die Gäste.

Tja und jetzt, schreibe ich noch diesen Artikel und falle gleich in einen komatösen Schlaf 🙂

Wie habt ihr euer Wochenende verbracht?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Laura Burgstaller
    12.06.2016 at 16:25

    Da hast du aber einen wirklich abwechslungsreichen Tag gehabt ! Ich finde deine Bilder wirklich schön und du bist richtig hübsch ! 🙂

    Alles Liebe
    Laura ♥
    https://liveitrosy.blogspot.co.at/

  • Reply
    StreetstylePlanet
    6.06.2016 at 19:36

    Das hört sich wirklich stressig an und Respekt, dass du das alles so gemeistert bekommst 🙂

    XXX,

    Wiebke von StreetstylePlanet

    Instagram||Facebook

    • Reply
      Moderiamia
      9.06.2016 at 19:02

      Ach andere Mamas mit mehr Kindern haben weitaus mehr zu tun als ich 🙂

  • Reply
    Saskia
    6.06.2016 at 5:09

    Hört sich wirklich stressig an.

  • Leave a Reply